Wie alles begann - Schwimmschule Ade - Schwimmkurse für Babys und Kinder

Title
Direkt zum Seiteninhalt
Über uns ↓
Schwimmschule Ade
Wie alles begann...

Hallo, ich bin Christof!

Und die Idee mit dem Babyschwimmen hat meine Mama mir zu verdanken. Sie wollte mich gerne baden, aber weil wir in unserer Wohnung keine Badewanne hatten, schnappte sie mich und brachte mich in das Praxisschwimmbecken von meinem Opa. Das war echt klasse!!! Da konnte ich spritzen, plantschen und tauchen. Damit ich nicht alleine schwimmen musste, sind später noch meine Freunde Thea und Johannes dazugekommen. Und wir hatten alle drei großen Spaß dabei! Mama hat sich gedacht, dass andere Kinder das bestimmt auch toll fänden, und dann hat sie sich zur Schwimmlehrerin ausbilden lassen. Und wer war dabei, ihr „Versuchskaninchen“? - Natürlich ich mal wieder!

Im Januar 1999 ging es dann los mit den ersten Schwimmkursen. 5 Kurse mit jeweils 3 Kindern waren es damals. Jetzt schwimmen bei uns richtig viele - über 300 Kinder in der Woche!!! Es ist unglaublich, aber Mama kennt trotzdem fast alle beim Namen und weiß auswendig, wann sie schwimmen! Bei so vielen Kindern bekommt Mama jetzt Hilfe von lieben Kursleiterinnen. Ein männlicher Kursleiter ist auch schon dabei. Die sind auch alle Mamas und Papas und wissen deshalb ganz genau, was andere Babys und Kinder mögen!

Bei uns wird es nie langweilig! Mama und die Kursleiter lassen sich ständig neue lustige Spiele und Lieder einfallen. Deshalb ist unser Keller auch schon ganz voll mit tollen Spiel- und Schwimmsachen.

Getaucht wird bei uns natürlich auch. Das ist wichtig, denn dadurch verlieren die Mamas und Babys die Angst vor dem Wasser. Mir hat das schon immer so gut gefallen, dass ich gar nicht mehr aufhören wollte zu tauchen! Durch viele Rituale fühlen sich die Babys und Kinder bei uns gut aufgehoben. Die Kinder kommen gerne zu uns, was wiederum meine Mama und die Kursleiter freut.

So, nun wisst ihr alles über uns und ich hoffe, ihr habt Lust bekommen, euch bei uns anzumelden. Das könnt ihr per E-Mail machen, ihr könnt aber gerne auch bei uns anrufen.

Übrigens, wenn meine Mama nicht da ist, geh ich auch schon mal ans Telefon - denn ihr wisst ja: ohne mich geht gar nichts ;-)

Euer Christof!
Zurück zum Seiteninhalt